Wie Du die Trennung überwindest und Deine seelischen Schmerzen sofort heilst

Der Narzisst trennt sich. Plötzlich stehst du ganz alleine da. Es zieht dir den Boden unter den Füßen weg. Du hast alles für deinen Partner getan. Dein Leben für ihn (fast) aufgegeben. Und jetzt macht der Narzisst Schluss. Wie geht es jetzt weiter?

More...

1. Narzisst trennt sich: Warum hat er mich verlassen?!

Der Narzisst trennt sich plötzlich und du fragst dich warum? Oder der Narzisst macht immer wieder Schluss?
Lass mich dir zeigen, was der Grund dafür ist.

Du hast in der Beziehung alles gegeben. Wirklich alles, was du konntest. Du hast dich für ihn aufgegeben.

Der Narzisst hast sich daran gewöhnt, dass er machen kann was er will.

Du hast ihm deine Grenzen nie gezeigt und das hat er ausgenutzt. Er hat dich förmlich ausgesaugt, bis du keine Kraft mehr hattest.

Ein Narzisst benötigt sehr viel Aufmerksamkeit.

Wenn er die von dir nicht mehr bekommt, sucht er sich die Nächste.
Auch die wird er narzisstisch missbrauchen, sich die übernächste Frau suchen und immer so weiter.
Und so erfährt jede neue Partnerin, die die Frau an seiner Seite ist, narzisstische Gewalt.

Oft ist es aber auch so, das Narzissten zweigleißig fahren.
Und das geschieht nicht selten:

Der Narzisst hat dich verlassen, weil er eine neue Freundin hat.

Weil ihm die aber nicht ausreicht, wird er den Kontakt zu dir suchen. Dabei will er dich warmhalten.

Denn sollte die neue Frau an seiner Seite dahinter kommen, dass er ein Narzisst ist und ihn verlassen, dann glaubt er, dass er bei dir Unterschlupf findet. Unfassbar oder?

Und das Narzissten lügen können wie gedruckt (leider), solltest du im Hinterkopf behalten.

Der liebende Narzisst - Wie ist eine Beziehung doch noch möglich?

Erfahre, wie Du eine harmonische Beziehung mit Deinem narzisstischen Partner führen kannst und gleichzeitig Dein Selbstbewusstsein stärkst.

Klicke jetzt auf den roten Button um mehr zu erfahren.

2. Narzisst macht Schluss: Was mache ich jetzt?

Lass deinen Emotionen freien Lauf. Und wenn es Stunden sind, die du am Stück weinst, lass es raus. Das Weinen ist der erste Schritt zur innerlichen Befreiung.

Das ist auch dann wichtig, wenn er seine narzisstische Wut gezeigt hat.

Wenn Wut in dir hochkommt, dann komme bitte nicht auf böse Rachgedanken. Er/Sie ist es nicht wert, dass du dir für diese Person noch Stunden und Tage an Zeit verschwendest.
Gehe an einen ruhigen Ort, an dem du alleine bist (z.B. in den Wald) und schreie alles aus dir heraus, was raus muss.
Danach wirst du dich erschöpft, aber erleichtert fühlen.

Kurz nach der Trennung vom Narzissten kann es zu Entzugserscheinungen kommen (Die sind wirklich nicht ohne!) Es fühlt sich an wie eine Drogensucht.
Leider ist dieses Gefühl der Sucht ganz normal.
Und zwar deshalb, weil du in der Beziehung komplett abhängig von deinem Ex (gewesen) bist.

Dein ganzer Alltag war auf ihn ausgerichtet.

Und wenn du dich trennen und den Narzisst loswerden wolltest oder mit dem Gedanken daran gespielt hast (vielleicht seid ihr bereits sogar bereits mehrere Male getrennt gewesen),
war dein Expartner plötzlich liebevoll zu dir.

Er versprach dir, sich zu bessern und zeigte sich von seiner besten Seite. Und genau danach sehnst du dich: Nach dieser Zeit, als er so liebevoll mit dir umgegangen ist. Du glaubst, diese Liebe nur von ihm bekommen zu können und so willst du wieder zurück zur Droge. Um diesen kleinen Schuss zu bekommen, seine Aufmerksamkeit und Fürsorge.
Das Problem aber ist, dass diese schönen Momente nur von ganz kurzer Dauer sind...

Und darum kann ich dir aus meiner eigenen Erfahrung nur sagen: Du darfst dich glücklich schätzen, dass der Narzisst sich getrennt hat.
Ich wäre damals froh gewesen, hätte mein Exverlobter es getan.

Ich selbst war so süchtig nach diesen schönen Momenten. Immer wenn wir uns nach einem Streit aussöhnten oder nach einer Trennung wieder zusammen kamen, vergaß ich alles, was zuvor geschehen ist. 

Bis zu dem Moment, als Robert wieder sein zweites Gesicht zeigte.
Dann wurde mir erneut bewusst, dass dieser Mann mir nicht gut tut. Und trotzdem wollte ich wieder diese schönen Momente - es war wie eine Drogensucht. Ich kam nicht von ihm los.

Ich selbst habe es lange nicht geschafft, mich von ihm endgültig zu trennen. Es war ein Prozess.

Der liebende Narzisst - Wie ist eine Beziehung doch noch möglich?

Erfahre, wie Du eine harmonische Beziehung mit Deinem narzisstischen Partner führen kannst und gleichzeitig Dein Selbstbewusstsein stärkst.

Klicke jetzt auf den roten Button um mehr zu erfahren.

Vielleicht denkst du jetzt über mich:
"Du spinnst doch, warum soll ich dankbar sein, dass er sich getrennt hat? Mein Leben läuft genau jetzt den Bach herunter!"

Ich kann es gut verstehen, wenn du so denkst und ich bin dir darüber auch gar nicht böse.

Lass mich dir kurz erklären, warum ich eben sagte, dass du dankbar sein darfst, dass der Narzisst sich getrennt hat:

Wenn dein Ex dir in den Hoovering-Momenten viele Versprechungen gemacht hat und dir sagte, dass er dich so sehr liebt - warum hat er sich dann jetzt von dir getrennt?

Wieso hat er nicht gekämpft, sich Hilfe geholt, in Therapie gegeben, und an sich gearbeitet?

Und warum bekommst du auch noch die Schuld daran, dass er sich von dir trennen musste?
Und das obwohl du dein Leben für diesen Mann gegeben hast? 

Warum nimmt sich der Narzisst das Recht heraus, jetzt vielleicht sofort schon eine neue Freundin zu haben?

Es ist so ungerecht, stimmts?

Du warst gefangen in einer toxischen Beziehung. Du hast enorm gelitten und vielleicht fühlst du dich am Boden. 

Ich möchte dir gerne dabei helfen, deine Entzugserscheinungen schnell in den Griff zu bekommen - auch dann, wenn der Narzisst wieder zu dir zurück kommen will oder Hoovering betreibt. 

Der liebende Narzisst - Wie ist eine Beziehung doch noch möglich?

Erfahre, wie Du eine harmonische Beziehung mit Deinem narzisstischen Partner führen kannst und gleichzeitig Dein Selbstbewusstsein stärkst.

Klicke jetzt auf den roten Button um mehr zu erfahren.

3. Ich bin nervlich und seelisch am Ende... Was mache ich jetzt?

Wie ich vorhin bereits sagte, der erste Schritt ist, dass du deine Emotionen freien Lauf lässt. Wie oft hast du geschluckt und alles in dich hineingefressen, wenn dein Ex dich wieder gedemütigt und beschuldigt hat.

Und es ist ganz wichtig, dass du die Trennung verarbeitest. Mache nicht den Fehler, indem du weiterhin schluckst. Du bist so wertvoll, auch wenn du dich jetzt wie ein Wrack fühlst.

Du hast jetzt viel Zeit nachzudenken, weil du jetzt keine 24h mehr daran denken musst, wie du es dem Narzissten Recht machst.
Das ist wertvolle Zeit, die du in der Beziehung nie hattest, weil sich alles um deinen Expartner gedreht hat.
Nutze sie, so vermeidest du es in ein tiefes Loch zu fallen. 

Kümmere dich jetzt um dich und nimm Unterstützung in Anspruch. Vertraue dich jemanden an, der/die dich ernst nimmt und dich versteht. Wenn du niemanden hast oder du einfach mal dein Herz ausschütten möchtest, kannst du dich gerne bei mir melden per E-Mail.

Gehe liebevoll mit dir um. Immer.

Der liebende Narzisst - Wie ist eine Beziehung doch noch möglich?

Erfahre, wie Du eine harmonische Beziehung mit Deinem narzisstischen Partner führen kannst und gleichzeitig Dein Selbstbewusstsein stärkst.

Klicke jetzt auf den roten Button um mehr zu erfahren.

weitere artikel

Was sind die Gründe, dass der Narzisst sich von dir getrennt hat? Warum plagen dich Schuldgefühle? Obwohl du alles für deinen Partner getan hast?

Schreibe es in die Kommentare!


Tags


Weitere Blogartikel

Er hat mich geschlagen

Er hat mich geschlagen

Neues Jahr, neues Ich?

Neues Jahr, neues Ich?
  • Er sagt er liebt mich nicht mehr und will seine Freiheit. Ohne Verantwortung und Verpflichtung. 33 Jahre sind jetzt schlecht, unsere Träume die wir erreicht haben sind nichts mehr Wert.

  • Ich glaube ich war fast 30 Jahre mit einem Narzissten zusammen, und jetzt hat er mich verlassen. Natürlich bin ich Schuld an seiner damaligen Alkoholsucht und seinem darauffolgenden Arbeitsplatzverlust. Was ich (und auch meine Tochter) mit ihm durchgemacht haben, interessiert ihn nicht. Er hat auch nie gefragt, wie es mir geht und wenn es mir mal schlecht ging, war er umso weniger zu Hause. Alles das wird mir erst jetzt bewusst. Ich dachte, er hatte keine gute Kindheit und ich könnte ihm das Leben „verschönern“ und ihn unterstüzten. Jetzt geht es mir selbst schlechter als ihm (vermute ich mal…). Bin 50+, bald in Rente und danach kein Leben in Zweisamkeit (kann ich mir auch mit niemandem mehr vorstellen, will ich nicht mehr). Ich habe derzeit absolut keine Perspektive, aber ich gebe nicht auf.

  • Ich lese hier immer das Frauen in den Bann eines Narzissten geraten. Ich war 2 Jahre mit einer Narzisstin zusammen. Und Frauen können auch schlimm sein. Glaubt mir. Ich habe es immer noch nicht überwunden und zweifle an mir selbst was ich hätte besser machen können. Aber Ich bin nicht das Problem. Das muss ich noch verinnerlichen. Momentan bin ich nicht bereit eine andere Frau in mein Leben zu lassen. Ich muss erst selbst mit mir klar kommen.

    • Hallo Timo,
      ich war 2,5 Jahre mit meiner Partnerin zusammen. Jetzt im Nachhinein scheint es so, als ob ich mit einer Narzisstin zusammen war. Ich denke seit Monaten jeden Tag an sie, ich denke an unsere Beziehung, die Streitereien, meine Fehler, ich habe Schuldgefühle. Vll. hast du Lust, dass wir uns mal austauschen? Das würde mich freuen.

    • Dito, ich war jetzt ein halbes Jahr mit einer Bilderbuch Narzisstin zusammen und vor ca. 2 Monaten habe ich bereits gemerkt das sie nicht die ist für die sich ausgab, einfach jedes Wort einfach alles war eine Lüge, ihr ganzes Leben ist eine Lüge und sie hat mich schon Betrogen kurz nachdem wir zusammen gekommen sind aber ich gebe mir definitiv keine Schuld, ich bin nochmal glimpflich davongekommen aber leicht fällt es mir nicht. Aber es fällt mir umso leichter weil ich jetzt die Wahrheit kenne und deswegen bin ich einerseits auch sehr glücklich, die Genugtuung das niemand jemals länger mit ihr zusammen bleiben wird (vorausgesetzt er hat ein eigenes Hirn und traut sich den Mund aufzumachen)
      Getrennt hat sie sich vor 2 Wochen einfach aus heiterem Himmel weil sie gecheckt hat das ich langsam dahinterkomme und als ich ihr dann all ihre schlechten Seiten vorgehalten habe und sie als eine Krankheit betitelt und ihr gesagt habe sie ist ein kompletter Fake ohne Gewissen und das ich weiß das sie mich schon immer betrogen hat und kein einziges „Ich liebe dich“ und auch sonst alles was sie liebevolles sagte wirklich ernst gemeint ist und ich sie durchschaut habe und verachte und ihr gesagt habe das sie sich professionelle Hilfe suchen soll schon wegen ihrer Kinder zuliebe seitdem hat sie mich überall blockiert und sie hat sogar ihren Facebook und Instagram Account deaktiviert (was mich irgendwie freut weil ich sehe sie leidet auch darunter nur anders.

      Habe all ihre Likes, Nachrichten (auf 6 Monate waren es 110000 und das nur auf WhatsApp) und Beiträge und Bilder und auch sonst alles was ich mit ihr in Verbindung bringe gelöscht.

      Ich möchte gerne glauben das sie mich wirklich geliebt hat aber das ist eine Illusion ich weiß….. Sie ist einfach verloren so oder so, was mir Freude bereitet (und ich bin kein schlechter Mensch)
      Ich habe eine Menge Empathie im Gegensatz zu ihr weil sie hat garkeine… aber deswegen suchen sich Narzissten meist immer solche damit sie Energie abzapfen können um ihren jämmerlichen Selbstwert aufzubessern.

      Es ist mir eine Lektion für’s Leben und iwie bin ich auch dankbar diese Erfahrung gemacht zu haben weil ich geradenoch so glimpflich davon gekommen bin ohne großen Schaden aber natürlich habe ich eine Art Entzug aber das wird immer besser, ich würde mich so gerne rächen… gerade weil keine Entschuldigung (auch wenn die so oder so nicht ernst gemeint wäre)
      Ich hoffe sie zerbricht komplett und sucht sich dann Hilfe.

  • Was sind die Gründe, dass der Narzisst sich von dir getrennt hat? Obwohl du alles für deinen Partner getan hast?
    Genau das fage ich mich, die Trennung kam ganz unerwartet ohne jede Vorwarnung, wir hatten sogar eine Reise geplant, die ihm sehr am Herzen lag und ich sie obendrein noch bezahlt habe. Wir schreiben uns jeden Tag seit nun schon 3 Jahren, und dann knall auf fall Funkstille. Ich hatte einige male versucht ihn zu verlassen aber hat mich mit allen Mitteln immer wieder zurückgeholt… und jetzt verlässt er mich ohne jede Erklärung. Wir sind beide schon ziemlich weit über 70. Er ist sehr fitt und seit 60 Jahren verheiratet. Wenn ich das in Frage stelle, sagt er immer meine Frau mag mir meine Auszeit bei Dir gönnen…. ich konnte das nie nachvollziehen. Ich war immer sehr grosszügig zu ihm weil er weniger bemittelt ist als ich, ich betonte aber immer, dass ich seine Liebe nicht kaufen will….aber gleichzeitig wurde ich emotional immer abhängiger von ihm. Solange er mich zurückerobern musste, schwor er mi die grosse ewige Liebe, durch den schriftlichen Kontakt waren wir uns auch intellektuell sehr nahe. Und jetzt, die Welt schein in Brüche zu gehen udn da steh nun ich armer Tor und bin so klug als wie zuvor…. nein todunglücklich und kann einfach nicht begreifen.

  • Verdrehung von Tatsachen Spiegelungen Projektionen Schuldzuweisungen Demütigungen nachäffen lügen es ist als würde man einen Eimer mit Löchern lieben alles was in diesen Eimer gelangt bleibt nicht haften auch wenn man sich noch so anstrengend hier lieber Mann zu einem Narzissten ist desto schneller verliert er das Interesse an einem alles sieht ins Gegenteil verkehrt es entsteht eine extrem schlimme sucht je größer die Arschtritte des Narzissten werden desto mehr steigt man sich an je mehr man sich anstrengt desto größer werden die Arschtritte die Demütigungen und die emotionalen Verletzungen zum Schluss wenn der Narzisst seine Fassade nicht mehr aufrechterhalten kann wird man aussortiert abserviert aufs Abstellgleis geschoben knallhart Regierungs und meistens konsequent die Opfer aus narzisstischen Beziehungen bleiben komplett zerstört von Selbstzweifeln zerfressen ausgelutscht und ausgelaugt zurück unendliche Schuldgefühle kommen noch dazu der Kopf sagt renn weg das Herz sagt bleib er meint es bestimmt nicht so morgen wird er sich sicherlich ändern und das Hamsterrad dreht sich und dreht sich und dreht sich und dreht sich aus eigener Erfahrung kann ich nur empfehlen falls es zu einer Trennung kommen sollte dieses als Chance zu begreifen dann doch endlich in einer späteren neuen Beziehung glücklich zu werden wer die Erfahrung gemacht hat was es bedeutet mit einem Narzissten eine Beziehung zu führen weiß wovon ich spreche es gibt nur eine Lösung auf keinen Fall zurück in die Beziehung besser durch den ganzen Mist durch quetschen und nach vorne zu blicken und den Friedhof der Hoffnungslosigkeit endlich zu verlassen

  • Ich war jetzt 6 1/2 Jahre mit einem Narzissten zusammen. Wir sind sehr jung zusammen gekommen, aber das hat mich nie gestört und ich hatte auch nie das Gefühl, dass ich was verpasst habe. Er war damals gerade 16 geworden und ich war 17.
    Am Anfang wirkt alles so perfekt. Man lebt in einer Art Rausch und merkt nicht, wie schnell man sich selbst komplett vergisst, seine anderen Kontakte vernachlässigt und nur noch für den Partner liebt.
    Irgendwann begann er dann, ständig Dinge an mir auszusetzen, obwohl ich alles gegeben habe. Und ab da beginnt der Teufelskreis.
    Man ist emotional völlig abhängig und weiß nicht mehr, wie man alleine klar kommen soll.
    Dann behauptete er ich würde ihm keine Freiheiten mehr lassen (eine Zeit lang war das auch so, weil er irgendwann meinte mich mit anderen Frauen provozieren zu müssen und meine Grenzen auszutesten; später habe ich sehr hart an mir gearbeitet, um wieder lockerer zu werden).
    Also gab ich ihm immer mehr Freiheiten, auch wenn ich merkte, dass er sich immer weiter entfernte.
    Man versucht wieder zu kämpfen, setzt noch mehr ein und er tritt wieder mit Füßen auf einem rum, obwohl er wusste, wie sehr ich litt.
    Er war ja komplett mit sich selber beschäftigt. Es ist nicht leicht so einen Menschen dauerhaft zu idealisieren, wenn man keine Unterstützung bekommt.
    Ich musste dicht halten, wenn er lügen seiner Familie gegenüber und auch meiner erzählte, weil ich Angst hatte ihn zu verlieren.
    Man steht ständig unter Druck und gleichzeitig ist die Liebe ihm gegenüber bedingungslos.
    Er war immer der Tollste und der Beste. Jeder musste das so sehen. Und wenn ich angefangen habe zu meckern, weil es anstrengend war alles alleine leisten zu müssen, wurde schlecht über mich geredet, auch wenn er das so nie wahrgenommen hat.

    Ich wusste die ganze Zeit, dass zum Schluss etwas nicht stimmte und habe ihn gefragt was los ist. Er wollte aber nie reden. Alles wurde Tod geschwiegen. Und dann sagte er mir immer, dass er mich liebt, zufrieden mit mir ist und Glück hat mich zu haben.

    Und dann wollte er von jetzt auf gleich eine Beziehungspause. Er ist zu einem Kumpel, der weit weg ist, gefahren und wollte anschließend fürs Erste bei seinen Eltern bleiben.
    Ich war völlig ratlos. Ich bekam Panikstörungen. Meine Mutter musste mir helfen, damit ich zurecht kam.
    Dann fand ich heraus, dass er mit einer anderen Frau (29 Jahre mit zwei Kindern) schrieb (auch sexuell) und er zu ihr meinte, dass er mich nicht mehr will und nur die Pause macht, weil ich (aus seiner Sicht) es so leichter haben würde. Zu dem Zeitpunkt hat er sich 3 Tage lang nicht mehr bei mir gemeldet.
    Danach bin ich noch tiefer gefallen, begann zu hyperventilieren und musst mit Tavor und Diazepam ruhig gestellt werden.
    Als ich ihn darauf ansprach, Beschuldigte er mich, dass er mir vertraut hätte, weil ich es über WhatsApp auf seinem PC herausgefunden hatte (zum Schluss hatte er nur noch gezockt und mich hinten angestellt; die Frau lernte er über League of Legends kennen).
    Wir haben Schluss gemacht, aber mir ging es nicht besser. Eher im Gegenteil, denn die Ungewissheit, was der Grund war, war unerträglich. Ich dachte, dass ich alles falsch gemacht hätte.

    Letzten Endes haben meine Mutter und ich mit seinen Eltern gesprochen, weil wir nicht mehr an ihn rankamen und da haben wir offen über alles geredet, was in der letzten Zeit schiefgegangen war. Es war erschreckend, wie sehr er jeden in seinem Umfeld manipuliert hatte.

    Letzten Endes habe ich dann doch nochmal mit ihm übers Handy gesprochen und bin irgendwie im Guten mit ihm auseinander gegangen.
    Er will sich jetzt austesten. Ich habe da keinen Platz mehr in seinem Leben. Er findet mich nicht mehr attraktiv. Die Erkenntnis ist sehr verletzen, aber wenigstens ist er zum Schluss ehrlich gewesen, weil ich seine komplette Fassade aus Lügen zum Einsturz gebracht habe.

    Ich selber komme noch nicht zurecht. Die ganze Sache ist noch ganz frisch (das alles hat vor einer Woche angefangen).
    Ich muss jetzt lernen wieder alleine klarzukommen und das ist beim besten Willen nicht leicht, denn auch bei aller Vernunft liebe ich ihn dennoch.

  • Mir ist das Gleiche passiert, eine Beziehung mit einem Narzissten. Hoffe das ich mich mit jemanden austauschen kann

    • Hallo Mela,

      ich hoffe du liest diesen Kommentar. Ich kann nicht sehen, wie alt dein Kommentar ist.
      Vielleicht gibt es eine Möglichkeit möglichst Datensicher Kontakt aufzubauen.

      LG

  • Ich denke, ich war mehrere Monate mit einem Narzißt zusammen. Einer Bekannten habe ich sein Verhalten geschildert, und sie machte mich darauf aufmerksam, dass dies der Fall sein könnte. Ich habe viele Berichte gelesen, und finde mich in vielen Teilen wieder. Bitte schreibt mir, wenn Ihr Lust habt, Euch auszutauschen.

    • Ja so ähnlich geht es mir auch … aber über 9 Jahre aber ich weiß immernoch nicht ob es so ist bzw. Sie einer war …

    • Hallo Tine,
      ich war 2,5 Jahre mit meiner Partnerin zusammen. Jetzt im Nachhinein scheint es so, als ob ich mit einer Narzisstin zusammen war. Ich denke seit Monaten jeden Tag an sie, ich denke an unsere Beziehung, die Streitereien, meine Fehler, ich habe Schuldgefühle. Vll. hast du Lust, dass wir uns mal austauschen? Das würde mich freuen.

  • Kann mich nicht entscheiden…ob er (wir sind seit Mai getrennt) ein Narzist ist oder mehr paranoid ist….LG Gisela

  • Ich bin 26, und wahr 6 Monate in so einer Beziehung gefangen. Er war ständig genervt von mir und immer war im gleich alles zu viel. Egal was ich getan habe es war falsch. Am ende hatte ich angst noch was zu sagen. Kritik konnte er nicht an nehmen und musste nur mal was nicht passen wurde ich schon wieder beschuldigt. Neben bei belog er mich und konsumierte Drogen. Es eskalierte immer im Streit, bis wir einmal beide Handgreiflich wurden, weil ich nach diesem Seelischen Missbrauch irgendwann explodiert bin. Klar war es keine feine Art, meine Ohrfeige, aber diese Wut in mir….er gab sie sofort zurück. Er machte Schluss und beschimpfte mich aufs übelste. Ich sei an Allem schuld. Allen erzählte er das ich Ihn verprügelt hatte und drehte alles so, damit ich der Übeltäter wahr. Nach dem er weg war überkamen mich Selbstzweifel gejagt von Gedanken das ich nicht ohne ihn kann. Ich entschuldigte mich tausend mal bei Ihm. Er forderte seien Bedenkzeit ein und machte weiter mit den Beleidigungen. Ich bin immer noch in dieser Spirale gefangen… und hoffe endlich einen Weg zu finden um mich zu lösen. Den ich bin nicht mehr ich selbst…

  • Hallo, ich denke ich war mit einem Narzissen zsm, wir kennen uns seit meinen 15 Lebens Jahr jz bin ich 27 Jahre er war mein erster intim Partner, dann hat er 3 beziehungen gehapt wir hatten oft Kontakt er hat alle betrogen gehapt, letztendlich sind wir zsm gekommen waren 1 Jahr zsm dann hat er sich getrennt nach Monaten sind wir wieder zsm gekommen waren dann 3 Jahre zsm haben bei ihm gewohnt in den 3 Jahren hat er mich oft rausgeschmissen und schluss gemacht dann hat er sich wieder gemeldet oder ich mich bei ihm und hab betteln müssen, jz hat er vorigen freitag mich wieder rausgeschmissen trotz haus bauen, er meinte es ist meine schuld ich hab mich ins negative geändert, er meinte ich hätte mehr arbeiten Solln, das putzen, kochen und Wäsche machen haben ihn nicht gereicht, wir haben oft gestritten, hab ich zurück geredet dann hat er mich mit ignorieren bestraft, am schluss hat er dann die meiste zeit mich ignoriert hat nur mehr arbeitet und für mich keine zeit mehr genommen auch sex wollte er nicht mehr, ich versteh nicht warum. Weshalb. Ich fühle mich schrecklich seit es aus ist ich habe eine tiefe Leere in mir.

  • Mein ex ist wutentbrannt in seine Wohnung nachdem ich ihn eine halbe Stunde lang angeschrien habe und ihm alles an den Kopf geschmissen habe was nicht geht. Totaler Ausraster meiner seits. Warum hab ich jetzt nach 4 Tagen das Gefühl mich entschuldigen zu müssen und möchte ihn zurück?

    • Wenn er ein Narzisst war, hat er sich wahrscheinlich sehr lange manipulativ verhalten und dir vieles angetan, was du geschluckt hast, um keinen wutanfall seinerseits zu provozieren. Wenn dann das Fass überläuft irgendwann, macht er dir ein schlechtes Gewissen und gibt dir die Schuld oder stellt dich als irre hin, obwohl du monatelang provoziert wurdest. Und durch diesen Suchtfaktor, den toxische Beziehungen haben, hast du nun wahrscheinlich Verlustangst. Wenn du kannst, steig aus….. Es wird nicht besser werden dauerhaft. Altbekanntes Terrain.

  • Ich wurde nach 8 Jahren Ehe und 3 Kindern verlassen. Immer mehr. Bis er einfach gar nicht mehr wieder kam ! Es gab nie eine Erklärung! Er hat mich überall blockiert.

  • Hallo,
    mir geht es momentan richtig schlecht. Ich hatte bis zur vergangenen Woche eine einjährige Affäre mit einem Narzissten. Es gab viele Hochs und etliche Tiefschläge. Zuletzt vor vier Tagen. Er rief mich an, gemeinsam mit einem Freund. Er war respektlos, machte sich lustig über mich, sprach mich auf unsere Bettgeschichten an (vor seinem Freund). Es war demütigend. Ich machte mit. Litt jedoch die ganze Nacht, weinte nur, fragte mich, wie ein Mensch so fies sein kann. Am Mittag zuvor hatten wir uns noch geliebt, da war alles gut. Dennoch lief ich ihm nach dem Telefonat hinterher. Ich kann es einfach nicht ertragen, wenn zwischen ihm und mir keine Harmonie ist. Ich klammerte, schrieb. Er wies mich ab. Ich schrieb ihm dreimal, zuletzt, dass ich ihn will (fragt mich nicht warum). Er hat nicht mehr geanwortet, aber hingegen Bilder von ihm und seiner festen Freundin bei Whatsapp veröffentlicht. Ich frisst mich förmlich auf… Doch warum kann ich ihm nicht einfach den Rücken kehren? Nach dem Motto: „Das lass ich nicht mit mit machen“. Es ist zum Verzweifeln wie man sich behandelt lässt.
    Noch jemand hier?

    • Hallo 🙂
      Bin seit kurzem nach 3 Jahren Beziehung von meinem Borderliner mit narzisstischer Störung getrennt und am Ende.
      Würde mich auch gern mit Menschen austauschen die grad das selbe durchmachen oder durchgemacht haben.
      Lg

      • Hallo Magda,

        Ich kann dir sehr gut nachfühlen.Ich ziehe seit einem Jahr no Kontakt zu meinem Ex(verdeckter Narzisst) durch, obwohl er mich öfter angeschrieben und angerufen hat.Ich habe mich nie gemeldet.Und ich werde es nicht tun.Aber ich kann es nir mit einem kalten Entzug vergleichen.Es ist die Hölle.Langsam wird es besser, obwohl ich zwischendurch auch schwache Momente habe.
        Und trotzdem weiß ich, ich muss da durch um mich von seinem Gift zu lösen.
        Alles Liebe!!!

        K

    • Ja, ich bin hier! Bei mir waren es 3 Jahre. Er hat für mich seine Frau verlassen. Am Anfang war es der Himmel auf Erden. Bis seine Frau dahinter kam und ihn rausgeschmissen hat. Er ist dann bei mir eingezogen und das Spiel begann. Heute denke ich, dass ich einfach nur eine seiner Affären sein sollte. Davon gab es mehrer. Ich habe ihm alles verziehen. Er ist nach einem Jahr wieder ausgezogen. Ich vermute stark, dass da auch eine andere Frau war. Es lief 4-5 Monate sehr schlecht. Ich hatte kaum mehr Hoffnung. Aber dann kam er wieder auf mich zu und es find weiter. Im letzten Herbst haben wir dann den Plan gefasst, dass ich zu ihm ziehe. Ich hab mein Haus aufgelöst und den Mietvertrag gekündigt, alle Möbel verkauft. Und parallel lief es wiesehr schlecht. Totale Distanz. Auf die Frage, ob ich eine eigene Wohnung nehmen soll reagierte er sehr aggressiv.. hat mir vorgeworfen, ich sei krank. Ich habe dann gegraben und seine Affaire rausgefunden. Ich hatte mit der Frau auch Kontakt, weil er nicht im Stande war es ohne knallharte Fakten zuzugeben. Mit ihr hatte er bereits per WhatsApp Schluss gemacht. Ich war schon auf dem Weg ihm auch das zu verzeihen. Dann ist er allein in den Urlaub gefahren. Er wollte Zeit um über alles nachzudenken. Ich hab dann rausgefunden, mit Frau Nr2… er hatte gleichzeitig 3 Frau inkl mir. Ich bin durchgedreht. Hab ihm meine Wut an den Kopf geworfen. Worauf er sofort sich mit der neuen auf WhatsApp gepostet hat. Ich bin auch in einer tiefen Krise… nehme Schlaftabletten und gehe in eine Therapie…

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >